25 Jahre Wunderapostel-Film

25 Jahre Wunderapostel-Film

15-Minuten-Vorschautrailer von 1993

Digital Remastered


Im Herbst 1993 hatte einer der ersten spirituellen deutschen Kinospielfilme Premiere: DER WUNDERAPOSTEL. Zum 25-jährigen Jubiläum des Films haben wir den damaligen 15-Minuten-Vorschautrailer in HD-Qualität digital bearbeitet. Der Trailer war vor Fertigstellung des Films veröffentlicht worden und erzählt die bewegende Geschichte des Films in geraffter Form.

Mehr Clips finden Sie auf unserem YouTube-Kanal:
https://www.youtube.com/EichVerlag

 

Hans Sterneder: Mensch, Dichter, Mystiker – Teil 3

Hans Sterneder: Mensch, Dichter, Mystiker – Teil 3

In allem Seele und Geist entdecken


Schon seine ersten beiden Romane „Der Bauernstudent“ und „Der Sonnenbruder“ machten Hans Sterneder zu einem über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten Schriftsteller. Sein dritter Roman „Der Wunderapostel“ machte ihn dann zu dem, weshalb F. Dietrich ihn später einen „Künder und Deuter des menschlichen Urwissens“ nannte und einen „begnadeten Wegweiser zum Urquell aller Weisheit, Schönheit und Liebe“ – Hans Sterneder war einer der großen Mystiker des 20. Jahrhunderts.

 

TEIL 3: DER MYSTIKER

„Dieses Buch stürzt Religionen und baut eine einzige Religion auf: die der Liebe! Und dieser berauschende Dithyrambus von Lebensfreude, der einen mitreißt: hin zum Weben der Gottheit, das man jeden Augenblick zu hören, zu sehen, sicher aber zu fühlen meint

Weiterlesen Weiterlesen

Hans Sterneder: Mensch, Dichter, Mystiker – Teil 2

Hans Sterneder: Mensch, Dichter, Mystiker – Teil 2

„Welch ein sinnig feiner Poet“


Hans Sterneder
(1889-1981) war ein bekannter österreichischer Schriftsteller, dekoriert mit einem Ehren-Professor-Titel und dem höchsten Orden für Kunst und Wissenschaft I. Klasse. Er verfasste Landstreicher-, Entwicklungs- und Einweihungsromane, Hymnen, Mysterienspiele und spirituelle Sachbücher. Er war Mitglied im österreichischen P.E.N., gilt als „Künder und Deuter des menschlichen Urwissens“ und ist einer der großen Wegbereiter moderner Spiritualität.

 

TEIL 2: DER DICHTER

„Und das ist Hans Sterneder wohl ohne Zweifel: Ein kosmosophischer Denker, der auch in seinen dichterischen Büchern immer und immer wieder von der Kraft des All-Einen kündet, vom Tierkreis als dem Ur-Gerüst alles Lebens.“ (Paul Wimmer)

In den 1920er Jahren reagierte die Kritik teilweise nahezu euphorisch auf Sterneders erste Romane

Weiterlesen Weiterlesen

Hans Sterneder: Mensch, Dichter, Mystiker – Teil 1

Hans Sterneder: Mensch, Dichter, Mystiker – Teil 1

Eine der liebenswürdigsten Dichterpersönlichkeiten Österreichs


Prof. h. c. Hans Sterneder (1889-1981) war ein österreichischer Dichter und Mystiker, Träger des höchsten Ordens für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, Mitglied im österreichischen P. E. N. und im V. G. S. (Verband der geistig Schaffenden Österreichs). Sterneder verfasste Landstreicher-, Entwicklungs- und Einweihungsromane, Hymnen, Mysterienspiele und spirituelle Sachbücher. In den 1920er Jahren zählte er zu den bedeutendsten Vertretern einer neuen deutschen Romantik. Später galt er als Dichter des Menschheits-Urwissens
.

 

TEIL 1: DER MENSCH

„Ein Mensch, der aus den Reichen der geistigen Welt, aus den „Himmeln“, das Wasser kosmisch geistiger Erkenntnis bekam und diese Erkenntnisse nun an die geistig Durstenden und danach verlangenden Menschen weitergibt.“ (F. Dietrich, 1969)

Hans Sterneder wurde am 7. Februar 1889

Weiterlesen Weiterlesen

Bücher, die den Geist beflügeln

Bücher, die den Geist beflügeln

Aus unserem YouTube-Kanal

mehr auf https://www.youtube.com/EichVerlag

 

Hans Sterneders autobiographische Romane – Teil 4

Hans Sterneders autobiographische Romane – Teil 4

Eine neue Zeit der Kunst


In der letzten Folge unserer Reihe widmen wir uns Hans Sterneders bekanntestem Roman, der – wie er selbst es einmal ausdrückte – aus einem unbefangenen und fabulierenden Schriftsteller einen dem Sakralen dienenden Dichter machte. Einen Dichter, dessen Werke nicht mehr nur entzücken, ergötzen und beglücken sollten, sondern in denen er Kunst mit dem Erkennen um den Sinn des Lebens vermählte und vereinte. Der bekannte Maler Hans Thoma (1839-1924)
schrieb in einem Brief an den Dichter über diesen Roman: „Fast möchte ich denken, dass Ihr ‚Wunderapostel’ eine neue Zeit der Kunst einläutet.

Teil 4: DER WUNDERAPOSTEL

Weiterlesen Weiterlesen